Cosmo Cool LC-CC95 – Test – CPU Kühler Test

Cosmo Cool LC-CC95-min

Der Cosmo Cool LC-CC95 ist ein Kleiner Tower Kühler, ausgestattet mit Vier Heatpipes, benötigt zur Installation keine eigene Backplate. Er hat genügen Kühlleistung um die Pentium und die Core I3 Serie von Intel und die Ryzen 3 Serie von AMD zu Kühlen, er Kostet nur UVP 11,99€. Die maximale TDP wird mit 130 Watt angegeben allerdings würde Ich für Prozessoren dieser Klasse eher Große Kühler wie den be quiet! Dark Rock pro 3¹ Empfehlen. Sockel Kompatibilität Befestigung Matereal Preis Sockel 1151,Sockel 775, Sockel 1155, 1156, Sockel AM2 & AM 3 Push-Pinns Alluminium,Kupfer,Plastik 11,99 € Der Einbau Um den CPU Kühler zu befestigen müssen lediglich die Push-Pinns, über Kreuz versetzt, hinein gedrückt werden. Die Temperaturen Für den Test wurde der Intel Pentium G4560 verwended, die Temperaturen betragen im Sommer, im idel 33 Grad, und unter last 45 Grad. Für die Tests wurde die Wärmeleitpaste gegen die Artic MX 4 Getauscht. Fazit Alls leiserer Boxed-Kühler ist er eine gute Wahl, an übertakten sollte jedoch nicht gedacht werden. Quelle

Zusätzliche Kühlung für Notebooks / Laptops

laptop-notebook-kühler-min

Wenn der lüfter eines Notebooks oder Laptops voll aufdreht kommt man sich vor, alsob man neben einem Startenden Jet sitzt. Um diese Störende geräuschkulisse zu verhindern gibt es zusätzliche Kühlung im form von Laptop Kühlern.   Kühlpads Ein Kühlpad¹ ist eine „Platte“ mit eingebauten Lüftern, die Luft gegen die Unterseite des Notebooks / Laptops drückt. Durch die Luftzirkulation wird z.b. die Festplatte, der RAM und natürlich auch der Prozessor gekühlt. Von diesen Kühlern gibt es eine menge Auswahl, wobei man besser beraten ist ein etwas Teueres Produkt zu kaufen da die billigen störende Nebengeräusche erzeugen.   Vakuum Kühler Der Vakuum Kühler¹ wird am Lüfter des Laptop / Notebooks befestigt und unterstützt diesen. Der Vorteil hierbei ist, das das Produkt kleiner als ein Kühlpad ist. Laut einigen Amazon Bewertungen ist ein Vakuum Kühler eine Effektive Lösung. Amazon.de Widgets

Wärmeleitpaste erneuern

level_3_hardware_komponenten_cpu_waermeleitpaste-min

Wenn der Computer zu Laut und Heiß ist Wenn der Computer zu heiß und laut ist sollte in Erwägung gezogen werden die Wärmeleitpaste zu erneuern. Sie muss jedoch nicht immer erneuert werden erst sollte die menge der bereits aufgetragenen Wärmeleitpaste¹ untersucht werden, denn zuviel davon kann ebenfalls zu hohen Temperaturen führen, da die Wärme nicht richtig auf den Kühlkörper übertragen werden kann. Wenn die Wärmeleitpaste eingetrocknet ist muss die Wärmeleitpaste erneuert werden. Wärmeleitpaste erneuern Wenn der CPU Kühler¹ groß genug ist kann es sein das die Wärmeleitpaste¹ erneuert werden muss, dafür muss der Kühler¹ Abmontiert werden und die alte Wärmeleitpaste entfernt werden. Um neue Wärmeleitpaste¹ aufzutragen, Spritzen sie einen in etwa Erbsen großen Punkt auf die Mitte der CPU und verstreichen Sie diese das die ganze Oberfläche dünn bedeckt ist. Empfehlungen Die Wahl der Richtigen Wärmeleitpaste Die Richtige Wärmeleitpaste zu finden ist gar nicht schwer, denn die meisten unterscheidet nur der Name. Auch wenn es etwas widersprüchlich ist sollte man dennoch auf einen „Namen“ achten. Denn Billige Pasten sind schlechter als teurere, obwohl der Preis gleich sein kann. Empfehlungen von mir sind die oben aufgelisteten. Die Meisten Spritzen enthalten genug, um die Wärmeleitpaste mehrmals zu erneuern. CPU-Kühler erneuern Im Normalfall sollte immer ein CPU Kühler¹ verbaut sein der groß genug ist um die erzeugte Verlustleistung (TDP) abzuführen. Wenn Sie ihre CPU z.b. übertakten kann es vorkommen das die dadurch entstehende Wärme zu viel für den Kühler ist. Bei Intels Aktuellen Mainstream Sockel 1151 bzw. der Plattform Kabylake sollte immer ein Großer Tower kühler gewählt werden. Bei AMDs Ryzen können auch Kleiner Tower oder Topblow Kühler¹ verwendet werden. → Weitere Informationen

Slient Lüfter Welche Lüfter sind wirklich Leise?

Be quiet slient wings 3 Slient lüfter

←Zu Gehäuselüftern Slient Lüfter sind Gehäuselüfter die besonders Leise sind. Ich Persönlich empfehle Be quiet! Lüfter, der Slient Wings Serie. Wenn der Lüfter Leise sein soll kommt es besonders auf den Stecker an: Ein Dreipoliger Lüfter lässt sich nur sehr ungenau Steuern, besser ist dort ein 4-Pinn Stecker der durch das Übertragens eines Zusätzlichen Signals das auslesen der RPM (Umdrehungen Pro Minute) ermöglicht und somit kann die Geschwindigkeit angepasst werden.  

PC Lüfter mit Netzteil

Be quiet slient wings 3 Slient lüfter

Im Internet ist es schon richtig schwer, PC Lüfter mit Netzteilen oder zumindest  mit USB Anschluß zu finden. Bei USB Lüftern sollte auf jeden Fall auf eine eingebaute Lüfter Steuerung geachtet werden, bei Netzteilen kann zur not eine Externe Lüftersteuerung hinzugefügt werden. Um einen PC Lüfter mit Netzteil zu betreiben, werden noch Adapterkabel benötigt, alles dazu finden Sie unten. PC Lüfter mit USB Netzteil Die meisten Lüfter mit USB Netzteil liegen bei ca. 10€ es gibt auch Adapter Kabel die von einem USB Anschluß zu einem 3-Pin anschluß konvertiert.   Externes Netzteil für PC Lüfter Gerade wer mehrere oder eigens ausgewählte Lüfter Extern betreiben möchte muss auf ein externes Netzteil zurückgreifen:

Kühler für SSDs oder HDDs Was tuen wenn die SSD warm wird?

samsung-ssd

Was tuen wenn die M.2 SSD zu Warm wird? Um den Computer vor Datenverlust zu schützen, die Haltbarkeit zu erhöhen und die Datentransferrate zu erhöhen kann es sinnvoll sein seine SSD¹ oder HDD¹ mit einem Kühler zu versehen.  Kühler für SATA & M.2 SSDs (M.2 SSD Kühler) Wenn die SSD zu Warm wird Für SATA SSDs¹ sind im Normalbetrieb keine Kühlung notwendig, da die Wärme über die Ganze Fläche verteilt abgeführt wird. Bei M.2 SSDs sieht es da schon etwas anders aus: Bei Langen Kopiervorgängen kann die SSD so warm werden dass die Übertragungsgeschwindigkeit der Daten Gedrosselt wird. Meisten werden Passive Kühler¹ verwendet die durch ihre Gerillten Struktur mehr Oberfläche zur Wärmeabführung erzeugen. Aktive Kühler für Festplatten Gerade Festplatten mit 7500+ RPM können sehr warm werden, diese Wärme kann die Festplatte beschädigen. Damit der Kühler richtig funktioniert muss der Airflow Stimmen. Bei mechanischen Laufwerken, sprich HDDs liegt die Maximaltemperatur bei den meisten Modellen bei 55°c. Wenn diese 55°c Erreicht sind verkürzt es die Lebenszeit der Platte und sollte auf jeden Fall gekühlt werden.

Gehäuse Lüfter Was muss man beachten?

Be quiet slient wings 3 Slient lüfter

Wo sollen die Gehäuse Lüfter Plaziert werden? Gehäuse Lüfter sind besonders wichtig für den Airflow im Gehäuse, ohne Airflow können Komponenten beschädigt werden oder sogar kaputt gehen. Für den Perfekten Airflow Werden mindestens 3 Gehäuselüfter empfohlen, zwei unten an der Front und einer oben hinten. Optimaler weise hat das Netzteil einen eigenen abgetrennten Kreislauf. Bei der Wahl der Lüfter muss zwischen Unvergleichlicher Leistung und Ruhe bzw. Lautstärke entschieden werden. Wer sein System Leise haben möchte sollte nur auf Slient Lüfter zurückgreifen. Zusätzlich können neben dem Netzteil oder im Deckel Lüfter platziert werden. Braucht man eine Lüftersteuerung? Wer keine alszuhohen Ansprüche hat, wird sicher keine Lüfterstuerung benötigen, die Mainboard Interne Lüftersteuerung regelt die Lüfter gut genug aber auch nur wenn sie richtig eingerichtet ist. Amazon.de Widgets Kühl-Konzept erstellen Um einen Tower PC wirksam und effektiv zu Kühlen sollte man am besten eine Kühl-konzept erstellen. Erst einmal sollte man gucken welche Teile verbaut sind / werden: Gehäuse mit Lüfteröffnungen Ja / Nein / Vorne / Boden / Deckel / Hinten CPU Kühler Tower / Topblow / Passiv Grafikkarte Radial Kühler / Custom Kühler Als Voraussetzung muss natürlich ein Gehäuse mit Lüfterplätzen vorhanden sein, am besten mit möglichst vielen Lüfterslots. Bei den CPU Kühler wird zwischen Tower und Topblow unterschieden, ein Tower Kühler befördert die Luft automatisch zum hinteren Lüfter, während ein Topblow Kühler die Luft zur Seite ausstößt. Ein Passiver Kühler besteht nur aus einem Kühlblock ohne Lüfter und profitiert sehr von einem guten Airflow. Das Original / Radial Design der Grafikkarte stößt die erwärmte Luft zur Slotblende aus. Ein Custom Kühler ist meistens ein Topblow Kühler der die Luft im ganzen Gehäuse verteilt. Im Großen und ganzen braucht jeder Neue oder auch ältere Gaming PC einen Guten Airflow, auch bei Produktivrechner z.b. im Videoschnitt, dem 3D Rendering oder weiteren aufgaben ist ein guter Airflow wichtig. Bei Office PCs ist eigentlich kein Airflow von Nöten. →Weiter zu Slient Lüfter      

Computer Zusammenstellen: Die Richtigen Teile finden

Einen Computer zusammenstellen Wer einen Computer braucht sollte diesen, rein Preisleistungtechnisch, auf jeden Fall selber bauen und keinen „Konfigurator“ benutzen. Bevor die richtigen Komponenten rausgesucht werden können, muss die art der Nutzung fest stehen. Beispiel: Für einen Gaming PC wird eine sehr gute Grafikkarte und ein mittelguter Prozessor benötigt, für Video editing wird ein sehr Guter Prozessor und eine weniger gute Grafikkarte benötigt. Im Vorfeld sollte noch entschieden werden ob der Computer eine Slient, Schön mit LED`s beleuchtet, oder möglichst klein sein soll. Die richtige Plattform finden Wenn feststeht welchen Zweck der Computer erfüllen soll muss die Plattform gewählt werden: Entweder Intel oder AMD. Immomment stellt AMD`s Ryzen Prozessor für die Meisten Anwendungszwecke die richtige Lösung da sie einfach das bessere Preis/Leistungs Verhältnis haben. Für einen Office PC sollte zurzeit eher eine Intel CPU in Betracht bezogen werden. Wer lieber nicht übertakten möchte sollte ebenfalls zu einer Intel CPU greifen. Den Prozessor (CPU) auswählen Der richtige Prozessor ist eigentlich schnell gefunden: Für einen Gaming PC und eine Workstation ist ein Ryzen Prozessor am besten geeignet. Für einen einfachen Office PC ist ein „kleiner“ Intel Prozessor am besten geeignet. →AMD RYZEN 7 Prozessoren bei Amazon¹        →Intel Office PC CPU¹ Das Richtige Mainboard auswählen Um das Richtige Mainboard zu finden muss auf den Sockel der CPU Geachtet werden, wenn die beiden Sockel übereinstimmen passen die Komponenten auf jeden Fall zusammen. Um eine neuere Grafikkarte anbinden zu können sollte auf jeden Fall auf PCI 3.0 geachtet werden. Die Anzahl von USB anschlüßen die benötigt werden ist zwar auch ein Kriterium, die meisten Boards haben aber genug. Wenn der Sockel stimmt ist die Marke- und Ausstattung des Boards geschmakssache. Wichtig: Wer einen Intel (Sockel: LGA 1151) Prozessor  mit einem „K“ am Ende Wählt sollte auf jeden Fall auf ein Board mit einem „z270“ Chipsatz wählen, damit der Prozessor übertaktet werden kann. Bei AMDs Am4 Sockel muss zum übertakten ein Mainboard mit dem  „x370“ oder dem „B350“ Chipsatz gewählt werden.Jeder Ryzen Prozessor ist übertaktbar. Die Richtige Grafikkarte (GPU) auswählen Um die richtige Grafikkarte auszuwählen muss wie für den Prozessor erst der anwendungszweck feststehen, für Gaming wird eine Leistungsstarke Grafikkarte benötigt. Für einen Multimedia PC reicht eine Schwache, ein Office PC braucht garkeine. Für Full HD (1080pxl) reicht eine AMD Radeon RX 480 / 580¹ oder eine Nividia Geforce GTX 1060,¹ wobei in diesem Fall die AMD Grafikkarte am meisten Sinn ergibt. Den Richtigen RAM auswählen Den passenden Ram zu finden ist nicht schwer: Alle neueren Plattformen nutzen DDR4 Speicher. Bei AMD Ryzen wird empfohlen höher getakteten RAM zu nehmen, bei beiden Plattformen wird ein Dual Kit empfohlen sodass Dual Chanel genutzt werden kann. Die Speicher Medien auswählen Um die richtigen Speichermedien, sprich Festplatte und SSD auszuwählen muss 1. Das Budget festgelegt sein und 2. Die Kapazität die gebraucht wird. Am sinnvollsten ist es eine Kleinere SSD mit einer größeren HDD (Festplatte) zu kombinieren. Allein aufgrund des geringen Preis Unterschiedes einer 500GB und einer 1000GB Festplatte wird immer zu einer 1000GB Großen Festplatte geraten, empfehlenswert ist die WD Blue¹. Das Richtige Gehäuse finden Bei dem Gehäuse sollte nicht nur auf das Aussehen geachtet werden, sondern auch ob alle vorher ausgewählten teile hineinpassen. Auf folgende dinge muss besonders geachtet werden: Passt das Mainboard in das Gehäuse? Bei jedem Mainboard ist die Größe angegeben z.b. „mAtx“. das Gehäuse sollte diese Angabe auch vorweisen können, so ist sichergestellt das das Mainboard in das Gehäuse passt. Sind genügend Laufwerk- Festplatten-schächte verfügbar? Sind genügend Lüfter Plätze vorhanden? Die Richtigen Lüfter die auch noch richtig Plaziert sind erzeugen einen Airflow der alle verbauten Komponenten richtig kühlt. →Airflow Optimieren    

Airflow Optimieren

Netzteil-falsch-eingebaut

Der Strom von Luft, die durch das Gebäude strömt wird als Airflow bezeichnet. Er kann für einen Hitzestau verantwortlich sein der Heißere Betriebstemperaturen nach sich zieht, diese wiederum können zum Heruntertakten der einzelnen Komponenten führen welche dann langsamer laufen. 1. Fehler: Netzteil Wenn das Netzteil wie in alten Gehäusen üblich, oben Verbaut ist Zieht es die Warme Luft zwar nach Draußen aber erhizt sich dabei selber. Das Netzteil sollte am besten so eingebaut werden dass es direkt von ausserhalb des Gehäuses die Luft anzieht und hinten wieder herrausbläst. 2. Fehler: Fehlende Lüfter Dieser Fehler liegt ganz klar auf der Hand, Es fehlen die Lüfter die Luft nach innen und auch wieder heraus befördern. Wer einen Leisen PC haben möchte sollte in diesem Fall auf sogenannten „Slient“ Lüfter¹ zurückgreifen. Bei dem Einbau von Lüftern sollte immer auf die richtige Platzwahl geachtet werden. Am besten Ein- oder zwei Lüfter¹ die vorne unten Kalte Luft einsaugen, und einer der hinten oben die Warme Luft hinausbefördert. Zusätzlich können Lüfter¹ im Deckel angebracht werden. Das Netzteil sollte wie hier gezeigt einen eigenen abgetrennten Airflow besitzen.   Hitzestau hinter dem Gehäuse Auch hinter dem Gehäuse kann sich die Warme Luft stauen, besonders bei Schreibtischen mit einem Extra PC Fach kann sich die Luft stauen. Auch wenn der PC einfach nur neben der Wand und auf der anderen Seite von einem Unterschrank eingegrenzt wird kann sich die Hitze Stauen. Was tuen gegen den Hitzestau hinter dem Gehäuse? Wenn Sie ihren Computer nicht Umstellen wollen, oder können, sollten Sie für einen Lufttausch sorgen bzw. die Warme Luft sollte am besten von Lüftern herausgezogen oder gedrückt werden. →Zu USB Lüftern und Lüfternetzteile